Die Arbeitsweise von ECPAT Deutschland e.V.

ECPAT Deutschland e.V. setzt sich gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen weltweit ein. Dazu nutzt ECPAT vielfältige Arbeitweisen

Gesetze und Strafverfolgung

Täter, die im Ausland Kinder sexuell missbrauchten, fühlten sich lange Zeit sicher. Die Kampagne von ECPAT setzte sich von Beginn an für eine Änderung des Strafrechtes ein  - mit Erfolg! Seit 1993 können Deutsche, die im Ausland Kinder sexuell missbrauchen, dafür auch in Deutschland vor Gericht gestellt werden. Dies ist jedoch erst in wenigen Fällen geschehen.

ECPAT tritt für Verbesserungen der internationalen Zusammenarbeit z.B. durch Rechtshilfeabkommen ein.

Mehr dazu ist unter dem Arbeitsschwerpunkt Strafverfolgung und Opferschutz zu finden.

Sexuelle Ausbeutung im Tourismus

Jährlich fliegen Zehntausende von Touristen um die halbe Welt und beuten Kinder sexuell aus. ECPAT will Bewusstsein schaffen für diese abscheulichen Verbrechen, die das Leben der Kinder zerstören, und appelliert an die Verantwortung der Reisenden und der Reisebranche.

Auf europäischer Ebene arbeitet ECPAT mit Reiseveranstaltern zusammen, die den Verhaltenskodex unterschrieben haben. ECPAT unterstützt die Reisebranche bei entsprechenden Sensibilisierungs-, Informations- und Schulungsmaßnahmen.

Mehr dazu ist unter dem Arbeitsschwerpunkt Sexuelle Ausbeutung im Tourismus zu finden.

Handel mit Kindern zum Zweck der sexuellen Ausbeutung

Deutschland ist zu einem der wichtigen "Umschlagplätze" für das Geschäft mit der sexuellen Ausbeutung von Kindern aus ost- und südosteuropäischen Ländern geworden. Durch den wirtschaftlichen Zusammenbruch der Heimatländer und ohne ausreichende Aufklärung sind diese Kinder besonders gefährdet.

ECPAT setzt sich für die Bekämpfung dieses menschenverachtenden Geschäftes ein und unterstützt betroffene Kinder. 

Mehr dazu ist unter dem Arbeitsschwerpunkt Handel mit Kindern zu finden.

Sexuelle Gewalt an Kindern in Online Situationen

Kinderpornografie im Internet ist weltweit binnen Sekunden abrufbar und allgemein verfügbar. ECPAT bekämpft die Verbreitung von Kinderpornografie im Internet.

Gemeinsam mit Vertretern aus Justiz und Politik sucht ECPAT nach Möglichkeiten, Herstellung, Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie strafrechtlich zu verfolgen.

Mehr dazu ist unter dem Arbeitsschwerpunkt Kinderpornographie und Sexuelle Gewalt in Online Situationen zu finden.

Jugendliche als Partner

Junge Menschen sind nicht nur Opfer kommerzieller sexueller Gewalt. Sie sind auch wichtige Partner bei der Bekämpfung dieser Verbrechen. Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt sind selbst mit großer Energie und Kreativität an der Prävention beteiligt.

ECPAT unterstützt und initiiert solche Aktivitäten, um Kinder und Jugendliche zu stärken.

Mehr dazu ist unter dem Arbeitsschwerpunkt Jugendbeteiligung zu finden.