Newsletter Februar 2020

/, News/Newsletter Februar 2020

Newsletter Februar 2020

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2020 beginnt mit einigen Neuerungen:
In diesem Jahr wird die Bundesregierung vor dem Kinderrechts-Ausschuss in Genf ihren Staatenbericht zum Fakultativprotokoll betreffend den Verkauf von Kindern, die Kinderprostitution und die Kinderpornografie (OPSC) erläutern. Dabei fragen die Ausschuss-Mitglieder gezielt nach der Einschätzung der Zivilgesellschaft. Deshalb hat ECPAT rechtzeitig im Dezember seinen Alternativ- oder Schattenbericht zum UN-Fakultativprotokoll (OPSC) bei der UN eingereicht und wird seine Empfehlungen in 2020 vor Ort vortragen.
Ende letzten Jahres hat ECPAT den Terminologischen Leitfaden für eine angemessene Sprache im Zusammenhang mit sexueller Gewalt und Ausbeutung von Kindern veröffentlicht. Nun wollen wir in den nächsten Monaten die Fachöffentlichkeit dazu sensibilisieren und schulen. Ziel ist es, in der gesprochenen und geschriebenen Sprache eine Tätersprache zu vermeiden. Denn auch Worte schaffen Wirklichkeit. ECPAT will erreichen, dass nicht nur in den Medien, sondern auch in der Wissenschaft und in Gesetzgebungsverfahren angemessene Begriffe verwendet werden.
Das Bundesfamilienministerium BMFSFJ und der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) haben mit dem Nationalen Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen eine gemeinsame Gremien-Struktur geschaffen. Diese soll dazu beitragen, eine Strategie zum Schutz der Kinder vor sexueller Gewalt und Ausbeutung zu entwickeln. Das neue Gremium besteht aus dem Nationalen Rat und seinen vier Arbeitsgruppen, in die ECPAT als Fachstelle berufen wurde. ECPAT wird sich dabei insbesondere zu den Themen Internationale Kooperation und Ausbeutung aktiv einbringen.

Und zuletzt gibt es auch eine Änderung in der Geschäftsstelle. Ich werde nun im Februar 2020 die Geschäftsführung an meine Nachfolgerin Ute Becker übergeben, da ich inzwischen das reguläre Rentenalter erreicht habe. Ich möchte mich an dieser Stelle für ihr Interesse an unserer Arbeit, für die vertrauensvollen Kooperationen sowie die langjährige Unterstützung bedanken. Gemeinsam konnten wir einiges auf den Weg bringen, das hat mich immer begeistert und angetrieben, am Thema dran zu bleiben. Danke, dass Sie ECPAT über viele, viele Jahre das Vertrauen geschenkt haben. Ich möchte Sie bitten, dieses Vertrauen auch der neuen Geschäftsführerin entgegenzubringen.

Beste Grüße, Mechtild Maurer

Newsletter Februar 2020

Von | 2020-02-26T14:24:43+00:00 Januar 31st, 2020|Allgemein, News|0 Kommentare
1