Fortbildungen & Termine

/Fortbildungen & Termine
Fortbildungen & Termine 2020-06-04T14:57:23+00:00

Fortbildungen & Termine

Übersicht der Workshop- und Schulungsangebote von ECPAT Deutschland.

ECPAT Deutschland bietet maßgeschneiderte Workshops und Schulungen für Organisationen, Institutionen und Behörden zu den genannten Themenbereichen an. Offene Kurse für Einzelteilnehmer_innen gehören nicht zu unserem Angebot, mit Ausnahme von Webinaren.

Schulungen im Bereich Tourismus

Schulungen zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung für Unternehmen und Ausbildungsstätten im Tourismusbereich.

Schulungen zu Kinderhandel

Regionale Netzwerk- und Schwerpunkt-Workshops zur Sensibilisierung und Vernetzung von Fachkräften im Bereich Handel mit und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen.

Workshops zu Kindesschutz-Policy

ECPAT steht Organisationen und Institutionen beratend zur Seite, wenn es um die Entwicklung und Implementierung einer Kindesschutz-Policy geht.

Online-Schulungen

Online-Schulungen: Angemessene Sprache – Worte schaffen Wirklichkeit

Webbasierte Schulungen zu Handel mit Kindern

Webbasierte Schulungen im Tourimus

Webbasierte Schulungen zu Kindesschutz-Policy

E-Learning

E-Learning-Kurs zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung im Tourismus: www.childprotection-tourism.org

Simulationsspiel für Mitarbeitende der Reisebranche: www.ecpat-serious-game.eu

Termine

Übersicht der Termine für Schulungen, Seminare und Netzwerk-Workshops in den Bereichen Tourismus, Kinderhandel …

Termine

2020
Juni 26

Webinar: Handel mit Kindern im Migrationskontext

Juni 9

Webinar zu Handel mit Kindern

Schulungen im Bereich Tourismus

ECPAT bietet Schulungen für touristische Unternehmen sowie Schulungen an Tourismusausbildungsstätten an.

Schulungen für touristische Unternehmen

ECPAT bietet touristischen Unternehmen im Rahmen ihrer Umsetzung des Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung, kurz Kinderschutzkodex, Schulungen an. In den Inhouse-Veranstaltungen werden die Mitarbeitenden für die Problematik sensibilisiert und in die Lage versetzt, kompetent bei Verdachtsfällen zu handeln. Auch Unternehmen, die den Kinderschutzkodex noch nicht unterzeichnet haben, ist es möglich, Schulungen bei ECPAT Deutschland anzufragen.

Im Rahmen des EU-geförderten Projektes „Alert Actors Report“ werden ebenfalls Schulungen für Mitarbeitende von touristischen Unternehmen angeboten.

Eine erste „Einführungsschulung“ kann auch als Webinar durchgeführt werden.

Sprechen Sie mich hierzu gerne an: Josephine Hamann (hamann@ecpat.de)


Schulungen an Tourismus­ausbildungs­stätten

Veranstaltungen an Tourismusausbildungsstätten ermöglichen Auszubildenden und Studierenden einen umfassenden Einblick in die Problematik der sexuellen Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen im Tourismus und auf Reisen. Die Rechte der Kinder wie auch Möglichkeiten und Grenzen der nationalen und internationalen Strafverfolgung bieten den Teilnehmenden hilfreiche Hintergrundinformationen. ECPAT beleuchtet zudem an praxisorientierten Beispielen die Verantwortung der Reisebranche und zeigt durch den Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung und den Meldemöglichkeiten unter www.nicht-wegsehen.net Handlungsstrategien für den späteren beruflichen Alltag.

Der Veranstaltungsrahmen variiert je nach Bedarf des Kooperationspartners von einer minimalen Dauer von drei Stunden bis hin zu Tagesveranstaltungen.

Sprechen Sie mich hierzu gerne an: Carlota Harmsen (harmsen@ecpat.de)

ECPAT Schulungen in Tourismus­ausbildungs­stätten in Deutschland:

Diese Karte zeigt Ihnen alle Tourismusausbildungsstätten an, in denen ECPAT bereits die Schulungen „Kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen im Tourismus und der Verhaltenskodex der Reisebranche“ durchgeführt hat.

Termine

Rottenburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 21.04.2020

Salzgitter, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, 24.04.2020

Hamburg, Staatliche Handelschule Berliner Tor (HBT), 03.06.2020

Wilhelmshaven, Jade Hochschule, 04.06.2020

München, Städtische Berufsschule für Spedition und Touristik, Termin noch offen

Marburg, Käthe-Lollwitz Schule, Termin noch offen

Kempten, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Termin noch offen

Dresden, SRH Hochschule, Termin noch offen

Wernigerode, Hochschule Harz, Termin noch offen

Duisburg-Rheinhausen, Willy-Brandt-Berufskolleg, Termin noch offen

Münster, Hansa-Berufskolleg, Termin noch offen

Heilbronn, Duale Hochschule, Termin noch offen

Falls Sie Interesse an einer Schulung haben, melden Sie sich bitte bei harmsen@ecpat.de






















Workshops zur Sensibilisierung und Vernetzung von Fachkräften im Bereich Kinderhandel

Hintergrund

Um minderjährige als Betroffene von Menschenhandel zu erkennen, sind Vorkenntnisse nötig. Nach der Identifizierung benötigen Betroffene besondere Unterstützung und angemessene Fürsorge und Betreuung, die nur durch vertrauensvolle Zusammenarbeit von Fachkräften gelingen kann.

Die Richtlinie 2011/36/EU (Art. 9 Abs. 3), die Richtlinie 2011/92/EU (Art. 23 Abs. 3) sowie das Übereinkommen des Europarats zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch (SEV 201, Art. 10 Abs. 1) betonen die Notwendigkeit zur Fortbildung, Sensibilisierung von Fachkräften im Themenbereich Minderjährige Opfer von Menschenhandel.

Ziel

In den zweitägigen Workshops werden Fachkräfte zusammengebracht, die mit (potentiellen) minderjährigen Betroffenen von Menschenhandel in Kontakt kommen. Durch Sensibilisierung, Schulung, Austausch und Vernetzung werden neue Strukturen geschaffen, die den betroffenen Kindern und Jugendlichen altersgerechten Zugang zu angemessener Unterstützung und Hilfe ermöglichen.

Zielgruppe

Die interdisziplinären Netzwerk-Workshops richten sich an Fachkräfte von Fachberatungsstellen für Betroffene des Menschenhandels, Beratungsstellen zu sexualisierter Gewalt an Kindern, Jugendämter, Inobhutnahmestellen, Jugendhilfeeinrichtungen, Ausländerbehörden, Vormünder, Dolmetscher_innen, Polizei, Staatsanwaltschaften, Opferanwält_innen, Entscheider_innen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Referent_innen

Geleitet werden die Workshops von je einer Vertretung der Polizei und einer Trainer_in mit langjähriger Erfahrung in der Fachberatung. Kurzbeiträge von ortsansässigen Expert_innen verdeutlichen regionale Strukturen und Herausforderungen.

Durchführung

Die Veranstaltungen finden immer in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen wie z.B. Fachberatungsstellen statt. Diese übernehmen einen Teil der Organisation und unterstützen ECPAT bei der Durchführung. In enger Abstimmung werden die jeweiligen thematischen Schwerpunkte (z.B. Jungen als Opfer, Roma-Kinder, Flüchtlinge, Zusammenarbeit mit der Justiz) der Netzwerk-Workshops bestimmt und regionale Gastreferent_innen eingeladen.

Wir bieten auch Webinare zu Handel mit Kindern an. Informationen und Termine finden Sie unter der Rubrik „Webinare“.

Falls Sie Interesse an einem Workshop haben, melden Sie sich bitte bei info@ecpat.de






















Online-Schulungen

ECPAT Deutschland bietet Online-Schulungen zu unterschiedlichen Themenfeldern an. Diese verbinden umfassende Informationsvermittlung zu Kindesschutz-Themen und direkten Austausch mit erfahrenen Praktiker_innen. Die Online Schulungen bieten die Möglichkeit im Live-Chat Fragen zu stellen und zur Diskussion beizutragen. Für die Teilnahme an den Online-Schulungen benötigen Sie lediglich einen Computer oder Smartphone mit Internetzugang sowie ein Headset oder Mikrofon. Auch eine kostenfreie telefonische Zuschaltung ist möglich. Eine Webcam ist nicht erforderlich.
Die Webinare geben Ihnen die Möglichkeit sich während eines kurzen Zeitraums und ohne logistischen Aufwand zu verschiedenen Kindesschutz-Themen weiterzubilden.

Online-Schulungen: Worte schaffen Wirklichkeit.

Angemessene Sprache zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexualisierter Gewalt.

Ein kostenfreier Online-Einführungs-Impuls von 30 Minuten richtet sich an alle Interessierten, die auf der Suche nach praktischer Hilfe bei der Einführung einer angemessenen Sprache in ihrem Tätigkeitsfeld sind.

Termine 2020 für den Einführungs-Impuls:

Anmeldung erforderlich bis einen Tag vor dem jeweiligen Termin!

Darüber hinaus bieten wir individuell angepasste interaktive Schulungs­einheiten, die zur Reflexion anregen und zur Anwendung sensibler Begrifflichkeiten ­motivieren.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Jana Schrempp, schrempp@ecpat.de

_____________________________________________________________________________________________________________

Die Online-Schulungen werden gefördert durch das Bundenministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Online-Schulungen zu Handel mit Kindern und Jugendlichen

Die kostenfreien Online-Schulungen von ECPAT Deutschland e.V. verbinden umfassende Informationsvermittlung zum Thema Handel mit Kindern mit direktem Austausch mit erfahrenen Praktiker_innen. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit im Live-Chat Fragen zu stellen und zur Diskussion beizutragen. Für die Teilnahme an der Online-Schulung benötigen Sie lediglich einen Computer oder Smartphone mit Internetzugang. Auch eine kostenfreie telefonische Zuschaltung ist möglich. Eine Webcam ist nicht erforderlich.

Identifizierung von und Umgang mit Kindern und Jugendlichen als mögliche Opfer des Menschenhandels

Die Online-Schulung zu Identifizierung, Opferschutz und Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen des Menschenhandels richtet sich an Praktiker_innen unterschiedlicher Berufsgruppen. Sie lernen, welche Anzeichen es für Handel mit und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen gibt und wie Sie Betroffene erkennen und unterstützen können.

Termine und Anmeldung

Dienstag, 09.06.2020, 10 – 11:30 Uhr, Anmeldung hier

Anmeldung erforderlich bis einen Tag vor dem jeweiligen Termin!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: Marilena Müller, m.mueller@ecpat.de

Weitere Informationen finden Sie hier auf unserem Informationsblatt.

Kinderhandel und Ausbeutung im Migrations- und Asylkontext – (Un)begleitete Minderjährige als Betroffene in Ausbeutungsstrukturen erkennen und reagieren

Die Online-Schulung für Jugendämter, Kinder- und Jugendhilfe, Vormünder, Polizei, BAMF u.w. vermittelt grundlegendes Wissen zu Handel mit Kindern und den Betroffenen. Sie lernen, welche Anzeichen es für Handel mit und Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen gibt und wie Sie Betroffene erkennen können. Außerdem beleuchtet werden spezielle Phänomene des Menschenhandels und besondere Vulnerabilitäten im Migrations- und Asylkontext sowie die aufenthalts- und asylrechtliche Relevanz von Menschenhandel.

Termine und Anmeldung

Freitag, 26. 06. 2020, 10 – 11.30 Uhr: Anmeldung hier

An beiden Terminen findet die selbe Online-Schulung statt!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Marilena Müller: m.mueller@ecpat.de

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Informationsblatt.

Webbasierte Schulungen im Tourismus

Einführungs-Schulung „Kindesschutz und sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen auf Reisen und im Tourismus“

Das kostenlose Online-Seminar richtet sich an Studierende, angehende Tourismusfachkräfte, Reisende und Mitarbeitende der Reise- und Tourismusbranche, die erste Informationen zu sexueller Ausbeutung von Minderjährigen im Tourismus erlangen möchten.

Was bedeutet sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus?
Was muss ich als Mitarbeitende/r der Reise-und Tourismusbranche zu diesem Thema wissen?
Was kann ich selbst tun?

Nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit und informieren Sie sich, um Kinder und Jugendliche zukünftig besser schützen zu können – überall auf der Welt!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: Josephine Hamann, hamann@ecpat.de

Einführungs-Schulung „Kindesschutz bei Freiwilligeneinsätzen und Voluntourismus“

Die Online-Schulung gibt einen Überblick zu Kinderschutz im Rahmen von Freiwilligeneinsätzen und Voluntourismus Aufenthalten. Ihr seid selbst an Freiwilligenaufenthalten interessiert und möchtet gerne mit Kindern arbeiten? Dann informiert euch in dieser Schulung über wichtige Aspekte, die Ihr bei der Auswahl von Projekten beachtete solltet, damit euer Aufenthalt für alle Beteiligten einen Mehrwehrt hat.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: Josephine Hamann, hamann@ecpat.de

Online-Seminar Unternehmensschulung im Tourismus

Das Online-Seminar richtet sich an touristische Unternehmen, die Kindesschutz-Maßnahmen im Rahmen des Kindesschutzkodex von The Code umsetzen möchten. Sie erhalten wichtige Informationen zu sexueller Ausbeutung von Kindern im Tourismus und welche Möglichkeiten es gibt Maßnahmen für mehr Kindesschutz in Ihrem Unternehmen zu ergreifen.
Mit unseren Online-Seminaren können Sie Ihre Mitarbeitenden weltweit zu sexueller Ausbeutung von Kindern schulen. Sehr gerne konzipieren wir Online-Seminare, die auf Ihre Schwerpunkte zugeschnitten sind.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: Josephine Hamann, hamann@ecpat.de

Webbasierte Schulungen zum Thema Kindesschutz-Policy

Einführungs-Webinar „Institutioneller Kinderschutz – Etablierung einer Kindesschutz-Policy“

Das kostenlose Online-Seminar stellt eine Einführung zur Entwicklung einer Kindesschutz-Policy für Ihre Organisation, Einrichtung oder Institution dar. Die Kernelemente einer Kindesschutz-Policy, die Durchführung einer Risikoanalyse und geeignete Umsetzungsmöglichkeiten der Policy werden thematisiert.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: Carlota Harmsen, harmsen@ecpat.de

Termine:

Worte schaffen Wirklichkeit

 














































Termine

HANDEL MIT KINDERN

Identifizierung von und Umgang mit Kindern und Jugendlichen als mögliche Opfer des Menschenhandels:

09.06.2020, 10 Uhr

Anmeldung hier

Kinderhandel und Ausbeutung im Migrations- und Asylkontext

26.06.2020, 10 Uhr

Anmeldung hier









































Termine

Aktuell sind keine Termine geplant.

Falls Sie Interesse an einem Workshop haben, melden Sie sich bitte bei hamann@ecpat.de











Termine

Aktuell sind keine Termine geplant.

Falls Sie Interesse an einem Workshop haben, melden Sie sich bitte bei harmsen@ecpat.de



























Workshops zu Kindesschutz-Policy

Wir unterstützen Sie mit maßgeschneiderten Workshops und Schulungen bei der Entwicklung und Implementierung einer Kindesschutz-Policy. Unsere Erfahrung reicht von Schulungen mit Vereinen, über Organisationen des weltwärts-Programms bis hin zu Kinderhilfswerken.

Wenn Sie Hilfe bei einem konkreten Kindesschutz-Verdachtsfall benötigen, wenden Sie sich bitte an folgende Adressen:

Kontaktadressen bei sexueller Gewalt und Ausbeutung.

ECPAT kooperiert mit der Kindernothilfe. Wenn Sie Interesse an der Fortbildung Ihrer Partner im Ausland haben, wenden Sie sich bitte an unsere Kolleg_innen der Kindernothilfe.

Termine

Aktuell sind keine Termine geplant.

Falls Sie Interesse an einem Workshop haben, melden Sie sich bitte bei info@ecpat.de







E-Learning

E-Learning Kurs zu Kinderschutz im Tourismus

www.childprotection-tourism.org

Der Kurs hat eine modulare Struktur. Ein 20-minütiges Basismodul liefert Informationen zu sexueller Ausbeutung von Kindern auf Reisen und im Tourismus und dem Kinderschutzkodex. Im Anschluss an dieses Basismodul kann ein zusätzliches, 15 Minuten langes Modul ausgewählt werden. Dieser Kurs liefert spezifische Informationen darüber, wie Tourismusfachkräfte in Destinationsländern, Reisebüromitarbeitende sowie Entscheidungsträger_innen von Reiseveranstaltern und Hotels, den Kinderschutzkodex  im Rahmen ihrer Arbeit umsetzen können.

 

ECPAT Serious-Game: Interaktives Tool zur Gesprächsführung

www.ecpat-serious-game.eu

Mit dem ECPAT Serious Game werden Tourismusfachleute und -studierende effektiv, interaktiv und unterhaltsam sensibilisiert, die sexuelle Ausbeutung von Kindern anzusprechen und sich für den Schutz von Kindern einzusetzen. In drei Szenen können Sie ausprobieren, wie Sie mit Kund_innen im Reisebüro, Reisenden ihrer Reisegruppe oder als Reiseveranstalter mit einem Vertragshotel über das Thema sprechen könnten. Nutzen Sie diese Situationen im Spiel, um im richtigen Leben vorbereitet zu sein.

1