Vorfall an Ecpat Deutschland melden

Hier können Sie jegliche Hinweise und Verdachtsfälle, sowie auffällige Situationen in Bezug auf sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen weltweit melden. Hilfreiche Angaben sind:

 

  • WAS genau haben Sie beobachtet?
  • WANN und WO haben Sie die Situation beobachtet?
  • WER waren die beteiligten Personen (Erwachsene(r) und Kind(er))

 

Zeigen Sie Zivilcourage! - Jeder noch so kleine Hinweis kann helfen Kinder vor sexueller Ausbeutung zu schützen!

 

 

Wo und wann hat die Situation stattgefunden?


Wie viele Personen waren an der Situation beteiligt? Bitte beschreiben Sie diese so genau wie möglich (z.B. Identität, Geschlecht, Nationalität, Wohnsitz, Alter, Sprache(n), Kennzeichen usw.)
Es ist hilfreich, wenn Sie für Nachfragen von der zuständigen Stelle kontaktiert werden können. Eine Angabe Ihrer Personendaten ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

 

 

 

 

 

Informationen rund um die sexuelle Ausbeutung von Kindern


Reisende Sexualstraftäter sind Personen, die zu Orten außerhalb ihres gewöhnlichen Umfeldes fahren und dabei Kinder sexuell ausbeuten. Dies geschieht häufig im Zusammenhang mit Prostitution von Kindern, erotischen Massagen oder in Nachtclubs. Täter nutzen dabei die touristische Infrastruktur des jeweiligen Landes. Das passiert in Thailand, der Ukraine oder Kenia genauso wie in Deutschland oder anderen europäischen Ländern. Die sexuelle Ausbeutung Minderjähriger ist jedoch weltweit strafbar, d.h. die Täter können auch nach ihrer Rückreise im Heimatland verurteilt werden.



Wenn Sie eine auffällige Situation beobachtet haben, melden Sie
diese bitte an Ecpat

Informationen rund
um Ihre Meldung


Was soll ich melden?

Sie können jegliche Hinweise und Verdachtsfälle auf sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen weltweit melden.
Hilfreiche Angaben sind:

  • WAS, WANN und WO haben Sie die Situation beobachtet?
  • WER waren die beteiligten Personen (Erwachsene(r) und Kind(er))?
  • Haben Sie mitbekommen, ob sich vor Ort schon Drittpersonen (Hotelpersonal, Hotelkunden, Reiseleiter usw.) eingeschaltet haben?
  • Besonderheiten: Gibt es Fotos oder Filme im Zusammenhang mit den Verdachtssituationen?

Kann ich anonym melden?

Mit einer Meldung an ECPAT haben Sie die Möglichkeit, anonym zu bleiben. Es ist jedoch in vielen Fällen hilfreich, wenn Sie für Nachfragen von der zuständigen Stelle kontaktiert werden können.

Was passiert mit meinen Angaben und Daten?

ECPAT e.V. ist eine Kinderrechtsorganisation und keine Strafverfolgungsbehörde, d.h. wir führen keine eigenen Ermittlungen durch. Strafrechtlich relevante Meldungen leiten wir jedoch an die entsprechenden Strafverfolgungsbehörden weiter.
Ihre Meldung kann aber nicht nur zu einer besseren Verfolgung der TäterInnen beitragen, sondern hilft auch, Kinder zu schützen. Indem Sie mit Ihren Beobachtungen ein weiteres Puzzelteilchen liefern, unterstützen Sie uns dabei, das Phänomen genauer wahrzunehmen. Nur so können wir effektivere Maßnahmen zur Prävention entwickeln.



Wenn Sie eine auffällige Situation beobachtet haben, melden Sie
diese bitte an Ecpat

Weitere Informationen zum Thema
Kinderschutz


ECPAT Deutschland e.V

die Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder gegen sexuelle Ausbeutung, ist ein bundesweiter Zusammenschluss von 28 Institutionen und Gruppen. ECPAT Deutschland engagiert sich in verschiedenen Arbeitsbereichen (Politik, Justiz, Wirtschaft und Bildung) und führt in Zusammenarbeit mit staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen Kampagnen und Projekte zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit, zur Entwicklung von Präventivmaßnahmen und zur Schaffung von rechtlichen Grundlagen zum Schutz der Kinder durch. ECPAT Deutschland e.V. ist Mitglied von ECPAT International (End Child Prostitution, Pornography and Trafficking for Sexual Purposes), einer internationalen Kinderrechtsorganisation mit Sitz in Bangkok/Thailand.

DRV Deutscher ReiseVerband e.V.

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) ist die führende Interessenvertretung der Tourismusbranche und setzt sich vor allem für Reiseveranstalter ein. Der Verband signierte bereits 2001 als erster deutscher Unterzeichner den Kinderschutzkodex und leitet die interinstitutionelle Arbeitsgruppe Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus.

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes setzt sich durch Aktionen und Kampagnen wie "Missbrauch verhindern!" für Kinderschutz ein und ist Teil der trinationalen Kampagne "Nicht wegsehen!", die von ECPAT Deutschland, ECPAT Österreich und ECPAT Schweiz durchgeführt wird.

The Code

The Code ist die Organisation, der Unternehmen beitreten wenn sie den Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus unterschreiben. Mithilfe nationaler Vertreter wie ECPAT Deutschland bekommen interessierten Unternehmen Unterstützung bei der Implementierung und Umsetzung des Kinderschutzkodex. Geschäftssitz von The Code ist Bangkok/Thailand.



Wenn Sie eine auffällige Situation beobachtet haben, melden Sie
diese bitte an Ecpat