Kinder- und Jugend­­partizi­pation

Kinder- und Jugendpartizipation

ECPAT Deutschland e.V. setzt sich für eine starke Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei den unterschiedlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern ein. >>

Kooperation mit und Beteiligung von Betroffenen

Häufig wird über Betroffene sexualisierter Gewalt und Ausbeutung anstatt mit ihnen gesprochen. ECPAT macht sich stark für eine inklusive Beteiligung und Zusammenarbeit. >>

Projekte

Bei folgenden Projekten förderte oder begleitete ECPAT die Mitarbeit von Jugendlichen und/oder Betroffenen >>

Kinder- und Jugendpartizipation

Nach Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention sind Kinder und Jugendliche in allen Belangen und Fragen, die sie betreffen zu beteiligen.

ECPAT Deutschland e.V. setzt sich für eine starke Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei den unterschiedlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der sexuellen Ausbeutung von Kindern ein. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass Strategien und Programme zum Schutz der Minderjährigen nicht ohne deren Einbindung erfolgreich durchgeführt werden können.

ECPAT als Netzwerk gestaltet die Beteiligung von Jugendlichen über zeitlich befristete Aktivitäten und Aktionen sowie Projekte von und mit Jugendlichen. Dies wird auch verstärkt in Deutschland umgesetzt. Außerdem arbeiten in der Geschäftsstelle regelmäßig junge Praktikant_innen (17 – 25 Jahre) mit, die die Arbeit von ECPAT um ihre Perspektiven ergänzen.

ECPAT Deutschland konzipiert und setzt die Jugendbeteiligung an den Konferenzen des Bundesfamilienministeriums („Aktionsplan im Dialog“ 2012, 2016, 2018) um. Dabei stehen im Vordergrund die Ziele eine transparente, zielführende sowie jugendfokussierte Beteiligung zu gewährleisten. Dabei werden geltende Standards berücksichtigt.

Anlässlich des 30. Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November 2019 hat unsere Mitgliedsorganisation Kindermissionswerk Die Sternsinger ein Video veröffentlicht, das Kindern sehr anschaulich ihre Rechte erklärt.

Kooperation mit und Beteiligung von Betroffenen

Häufig wird über Betroffene sexualisierter Gewalt und Ausbeutung anstatt mit ihnen gesprochen. ECPAT macht sich stark für eine inklusive Beteiligung und Zusammenarbeit.

ECPAT kooperiert eng mit Akteuren des Betroffenenrates. Dieses Fachgremium von betroffenen Expert_innen hat seit seiner Gründung 2015 neue Maßstäbe für die professionelle Zusammenarbeit von Unterstützer_innen und Betroffenen gesetzt.

Bei Studien und Publikationen berücksichtigt ECPAT die Bonner Ethi