Tourismus mit Kinderschutz im Fokus

/, News/Tourismus mit Kinderschutz im Fokus

Tourismus mit Kinderschutz im Fokus

Freiburg, 27. September 2021 – Der heutige Welttourismustag steht unter dem Motto „Tourismus für integratives Wachstum.“ Dabei müssen besonders vulnerable Gruppen, wie Kinder und Jugendliche mitgedacht und in den Fokus gerückt werden. Denn die derzeitige Krise erhöht Risiken für Minderjährige, besonders in den Ländern, die auf die Einnahmen in der Tourismusbranche angewiesen sind.

An diesem Welttourismustag ruft das ECPAT Netzwerk mit seinen Mitgliedern Regierungen und Unternehmen dazu auf, dafür zu sorgen, dass kein Kind bei dem „Neustart“ des Reise- und Tourismussektors nach der COVID-19 Pandemie zurückgelassen wird.

Regierungen sollen die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen verbessern und verbindliche Kinderschutzstandards für die Tourismusbranche im Hinblick auf die Erholung nach COVID-19 festlegen.

Unternehmen müssen die Risiken und Auswirkungen für Kinder und Jugendliche analysieren und angehen, um verantwortungsvolle Maßnahmen zu entwickeln, wenn der Tourismus wieder anläuft. Nutzen Sie das RISIKO ANALYSE TOOL, um potenzielle Risiken innerhalb Ihrer Unternehmenstätigkeit in Bezug auf sexuelle Ausbeutung von und Handel mit Kindern zu bewerten und zu verstehen sowie Maßnahmen zum Schutz von Kindern zu ergreifen.

Lesen Sie mehr in folgendem Blogbeitrag: https://ecpat.org/story/tourism-for-inclusive-growth

 

Von | 2021-09-27T10:27:34+00:00 September 27th, 2021|Allgemein, News|0 Kommentare
1