UN – Zusatzprotokoll zu Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornographie (OPSC)

//UN – Zusatzprotokoll zu Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornographie (OPSC)

UN – Zusatzprotokoll zu Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornographie (OPSC)

Das Fakultativprotokoll verpflichtet die Vertragsstaaten, das Kindeswohl im Strafverfahren vorrangig zu berücksichtigen.

Es ist am 18.01.2002 in Kraft getreten und 2009 von Deutschland ratifiziert worden.

UN – Zusatzprotokoll zu Kinderhandel, Kinderprostitution und Kinderpornographie (PDF Download)

Von | 2018-03-13T21:05:32+00:00 März 13th, 2018|Recherche - Rechtsgrundlagen|0 Kommentare
1